Sportlich aktiv in der Weihnachtszeit

Mitmachen und aktiv dabei sein heißt es für Klein und Groß am 15. Dezember, wenn der TV Beckum zu seiner Weihnachtsfeier einlädt. Ein buntes und weihnachtliches Programm bietet Spaß und Unterhaltung für jede Altersgruppe. Herzlich eingeladen sind nicht nur die TVB-Mitglieder, sondern auch alle Bürgerinnen und Bürger. Der Eintritt ist frei.

Von 14 bis ca. 17:30 Uhr werden in beiden Sporthallen des Beckumer Berufskollegs am Hansaring Aktivitäten zum Zuschauen und Mitmachen angeboten. Für die Jüngsten gibt es Spiel- und Minisportgeräte und die Älteren können in einer großen Bewegungslandschaft mit vielen Stationen wie der „Gletscherspalte“ und der „Hängebrücke“ spielen und toben.

Wer sich im Springen, Laufen und Werfen ausprobieren möchte, kann sich in einem Parcours aus der Spielleichtathletik versuchen. Neben der Geschicklichkeit im „Stab-Weitsprung“ und im „Biathlon“ ist  die Treffsicherheit beim „Katapult“ gefordert. Ein Rahmenprogramm ist ebenfalls auf die Beine gestellt worden. In kleinen Vorführungsblöcken wird dem Publikum ein vielfältiger Einblick in die sportlichen Aktivitäten der Kinder- und Jugendgruppen des TV Beckum geboten. Auch St. Nikolaus wurde eingeladen und kommt zu Besuch. An das leibliche Wohl für Jung und Alt wurde obendrein gedacht.

Auch im Team der weiblichen B gegen den ASV Hamm-Westfalen legte Mia Steinhoff sich ins Zeug. Ein Tor zur Belohnung ließ diesmal auf sich warten.

Beckum. Wichtige Spiele – auch wenn es gegen den Tabellenletzten geht – sind immer eine große Herausforderung, vor allem für den Kopf. Der Einzug der weiblichen B in die Oberliga hing und hängt von genau zwei Faktoren ab: dem Sieg gegen den ASV Hamm-Westfalen und dem Ergebnis der Partie Ahlen – Dortmund am kommenden Wochenende. Die erste Hürde hat die weibliche B am vergangenen Sonntag nehmen können. „Wir waren am Anfang sehr nervös. Wir wussten, damit konnte der Vorentscheid getroffen werden, ob wir es zum vierten Mal in Folge in die Oberliga schaffen würden. Der Sieg war also ein ganz ganz wichtiger Schritt. Wir sind zwar einigermaßen gut ins Spiel gekommen, haben Tempo gemacht – haben es aber verpasst, uns in der ersten Halbzeit deutlicher abzusetzen. Wir haben die unterlegenen Hammer zu sehr mitspielen lassen, unsere Möglichkeiten nicht genutzt“, fand Dirk Nordberg, Trainer der Heim-Sieben. Weiterlesen

Mia Steinhoff ist häufiger Gast in der weiblichen A, übernimmt immer mal wieder die Durchführung der Siebenmeter und konnte auch gegen Everswinkel einen Treffer erzielen.

Beckum. In der Hinrunde mussten die A-Juniorinnen des TV Beckum noch eine empfindliche 32:21-Auswärtsniederlage gegen den SC DJK Everswinkel hinnehmen. Das sollte dieses Mal anders werden. „Die Gäste waren – im wahrsten Sinne des Wortes – schwere Kost für uns. Da sich Rina Nordberg im Hinspiel gut präsentiert hatte, wurde sie von Anfang an in Manndeckung genommen. Nach wie vor schwierig für uns: der lange Ausfall von Tessa Holling. Auch auf Hanna Große-Westhoff mussten wir heute verzichten. Trotzdem haben wir uns gut dagegengestellt, haben vorn immer wieder Lösungen gefunden, sind erfolgreich ins 1:1 gegangen“, lobte Dirk Nordberg, Trainer des TVB-Teams. Als Everswinkel in der sechsten Minute mit Dreien in Führung ging (1:4), griffen genau diese Maßnahmen, brachten Beckum heran und in der zehnten Minute den Ausgleich (5:5). Weiterlesen

Bergkamen niedergerungen: Beckum, hier mit Nico Rieping, entschied die heikle Schlussphase eiskalt. Bild: Wegener

Beckum (hh). Am Ende wurde es noch einmal ganz eng für die Bezirksliga-Handballer des TV Beckum. Doch letztlich setzte sich die Mannschaft von Trainer Roland Berief am Sonntagabend verdient mit 30:28 (15:11) bei der Reserve des Oberligisten TuRa Bergkamen durch.
Die hatte sich für das Spiel mit zwei Spielern aus der ersten Garnitur verstärkt, und die waren es auch, gegen die es die TVB-Abwehr besonders schwer hatte. „Aber wir haben das gut gelöst und vor allem Rückraumwerfer Dustin Kurschus gut im Griff gehabt“, freute sich der Trainer über die gute Leistung seiner Defensivabteilung, aus der Torhüter Robert Große Weiterlesen

Beim Volkslauf in Wadersloh erreichten die Wersewalker vom TV Beckum über 10km Walking gute Zeiten. Waltraud Meyer kam in 1:19:38h als 2. ins Ziel, Siggi Kochskämper als 1. in 1:13:24h. Leider wagten sich  nur 6 Walker/innen bzw. Nordicwalker/innen auf die 10km Strecke. Über 5km waren es ca. 40 Starter/innen.

Der böige Gegenwind auf der ersten Hälfte und der Regen in der zweiten Hälfte ließen keine besseren Zeiten zu.  Siggi Kochskämper hatte für sich eine Zeit unter 1.10h angepeilt, auf dem nassen Asphalt rutschten die Gummipads und sogar die Metallspitzen der Nordic Walking-Stöcke immer wieder weg, so dass die erreichte Zeit sehr gut war.

Nach dreimonatiger, verletzungsbedingter Pause meldete sich Siggi Kochskämper bei seinem ersten Wettkampf mit einer starken Zeit zurück. Beim Herbstwaldlauf in Neubeckum kam er über 5 km Walking in 0:34:26 h  als 1. Walker ins Ziel.