Monats-Archive: November 2017

Wurde oft früh gestört und konnte sich doch vier Mal durchsetzen: Jana Nordberg.

Beckum. „Insgesamt war das ein richtig starkes Spiel, ein Spitzenspiel. Eines der besten Spiele die ich bislang in dieser Vorrunde gesehen habe. Das macht richtig Vorfreude auf die kommende Oberliga“, freute sich Dirk Nordberg, Trainer des TVB nach der Begegnung seiner C-Mädchen mit dem HSV 81 Hemer. Beide Mannschaften begeisterten das Publikum durch ihr schnelles und taktisch überzeugendes Spiel. So war es vorherzusehen, dass es in dieser Partie keine Tore regnen würde, sondern jeder Treffer hart erkämpft werden musste. Zur Hälfte der ersten Halbzeit waren insgesamt gerade mal sieben Tore gefallen, in der 18. Minute stand es 6:6. Sowohl die Gäste als auch die Gastgeber zeigten eine tolle Abwehrarbeit und gingen mit Schnelligkeit und Druck nach vorn. Dann gelang 81 die Serie von drei Treffern. Beckum verkürzte, sodass die Gäste mit einem knappen 8:10 Polster in die Pause gehen konnten. Weiterlesen

Hanna Große-Westhoff (Zweite von links) geht durch die Ahlener Abwehr.

Beckum. Mit dem JSG HLZ Ahlen empfing die weibliche B am letzten Samstag einen körperlich starken Gegner, der versuchte seine Schwächen im Angriff durch eine massive Abwehrkette zu kompensieren. „Aber wir haben gut dagegengehalten. Wenn wir Tore machen wollten, mussten wir mit Wucht reingehen, da die Ahlener uns die Wege zugemacht haben. Wir haben die Zweikämpfe angenommen und sind gegangen. Das hatte dann für das HLZ einige Zeitstrafen, bis hin zu einer roten Karte zur Folge“, kommentierte Dirk Nordberg, Trainer der Heimsieben. Gegen die Durchsetzungskraft und das schnelle Spiel des Beckumer Teams stand Ahlen auf verlorenem Posten. Mit 13:9 ging es in die Pause.

Weiterlesen

Beckum (hh). Der kurzzeitige Höhenflug ist beendet. Nach zuletzt drei Siegen unterlagen die Bezirksliga-Handballer des TV Beckum am Samstag im Nachholspiel beim Tabellenvorletzten Lüner SV mit 27:29 (14:13).
„Alles das, was uns in den vorigen Spielen ausgezeichnet hat, war diesmal nicht da“, brachte es TVB-Trainer Thomas Vogt nach dem Abpfiff auf den Punkt.
Vor allem in der Abwehr ließen seine Spieler die nötige Bereitschaft und das Engagement vermissen, sodass die Lüner Angreifer immer wieder frei vor Torwart Robert Große-Lohmann auftauchten. Dagegen tat sich der TVB mit der Chancenverwertung schwer. Gleich sechs Siebenmeter verwarfen die Gäste.
„Mit den Toren hätten wir locker gewonnen“, ärgerte sich Vogt, dessen Mannschaft trotz dieser Abschlussschwäche in der ersten Halbzeit stets führte. Und auch nach dem 14:13 zur Pause lagen die Beckumer zunächst immer mit zwei oder drei Toren in Front.

Weiterlesen

Beckum / Detmold (gl). Beim Herbstlauf am Samstag in Detmold ist Sabine Kohlhaas aus den Reihen der Wersewalker des Beckumer Turnvereins über zehn Kilometer im Nordic Walking in der Zeit von 1.19,31 Stunden als erste Frau ins Ziel gekommen. Sie triumphierte und konnte sich über den Sieg freuen.

Siggi Kochkämper belegte in 1.13,15 Stunden bei den Männer den dritten Platz, ebenfalls eine beachtliche Leistung.

Die anspruchsvolle Strecke mit etlichen Höhenmetern war durch Matsch und nasses Laub noch schwerer zu bewältigen.