weibliche D Jugend – Kreisliga

h. v. l.:
v. v. l.:
Trainingszeiten: Dienstag 17.00-18.30 Uhr Jahnhalle und Freitag 18.00-19.30 Uhr AMG

Tabelle

Sponsoren:  Friseursalon Wöstendieck, Curry 48, CafeBar Seifenplatz


Nächstes Spiel der weiblichen D:

Am 15.12.2018 um 15:00 Auswärtsspiel gegen das JSG HLZ Ahlen


wD startet erfolgreich in die Saison
TVB – Hammer SC 2008 17:8 (7:2)

Beckum. Zum Start der Saison hatten unsere Mädels den Hammer SC zu Gast und konnten das Spiel für sich entscheiden. Nach einem nervösen Start von beiden Mannschaften stand es nach fünf Minuten 3:1 für die heimische Sieben. Das Spiel war von den Abwehrreihen und starken Torhüterleistungen geprägt. Joyce hielt einige 100 % Torwürfe, ganz starke Leistung. Erst kurz vor der Halbzeit konnte sich der TVB auf 7:2 absetzen. Mit diesem Ergebnis ging es dann zum Pausentee. Unsere Sieben machte da weiter, wo sie vor der Pause aufgehört hatte und schraubte das Ergebnis durch schöne Kombinationen bis zur 30. Min. auf 13:4. Anschließend verwaltete man das Ergebnis bis zum 17:8.

Nun geht es nächste Woche zum Klassenprimus und Angstgegner Soest. Dort hängen die Trauben zu hoch, aber ein achtbares Ergebnis sollte das Ziel sein.
Go Mädel go

Bericht:Thomas Mihlan
Bilder: Claudia Hartmann


wD startet mit einem Sieg und einer Niederlage in die Pokalrunde
Hammer SC – TVB 3:18 (2:9), TVB – ASV Hamm-Westfalen 6:9 (3:6)

Hamm/Beckum. Zum Auftakt konnte die heimische Sieben einen ungefährdeten Sieg beim Hammer SC einfahren. Der TVB bestimmte von Beginn an das Spiel und so ging es über 0:1, 1:5 mit 2:9 in die Halbzeit. In der zweiten Hälfte machten die Mädels da weiter wo Sie aufgehört hatten und zeigten eine solide Mannschaftsleistung.
 So gelang den Gastgebern nur noch ein Tor, während der TVB noch neun Mal ins Schwarze traf. Am Ende stand es dann 3:18 auf der Anzeigetafel. Das Trainerteam um Markus Rüschenbeck wechselte viel und so bekamen alle ihre Spielanteile um Spielpraxis zu sammeln.

Am vergangenen Wochenende hatte man dann ASV Hamm zu Gast und das war der erwartete schwere Gegner. Aber so ganz kampflos wollten sich die Mädchen nicht geschlagen geben und hielten dagegen. In der Abwehr wurde sehr gut gearbeitet und so ließ man bis zum Pausentee nur sechs Tore zu. Ein wenig Pech im Abschluss verhinderten das eine oder andere verdiente Tor, sodass es zur Halbzeit 3:6 aus heimischer Sicht stand. Auch in Halbzeit zwei schenkten sich beide Mannschaften nichts und kämpften um jeden Ball.
 Für einen Sieg kam der TVB heute nicht in Frage, aber man konnte die zweiten Häflte offen gestalten. Beide Mannschaften erzielten noch jeweils drei Tore und am Ende zeigte die Anzeige 6:9 an.
Die Leistungskurve zeigt definitiv nach oben und am Sonnatg geht es zum Soester TV, der wohl stärksten Mannschaft der Gruppe.

Bericht Thomas Mihlan/Bild Karen Kliewe