weibliche D Jugend – Kreisklasse Hellweg

h. v. l.: Trainerin Jarice Donat, Fiona, Vivian,Celine, Maya, Trainerin Claudia Hartmann, Judith, Lea, Sophia, Trainer Markus Rüschenbeck   v. v. l.: Christin, Mirabella, Tabea, Lilli, Zara, Leonie   liegend v. l.: Nora, die Maskottchen Lucy und Lieschen, Joyce   es fehlen: Sarah, Trainerin Annika Thiemann   Trainingszeiten: Di. 17.00-18.30 Uhr Jahnhalle und Fr. 18.00-19.30 Uhr AMG

Tabelle

Sponsoren:  Friseursalon Wöstendieck, Curry 48, CafeBar Seifenplatz


Nächstes Spiel der weiblichen D:

18.02.2018 um 13:00 Uhr Heimspiel gegen den TuS Westf. Kamen


Weibliche D-Jugend verliert trotz guter Leistung in Altenbögge
RSV Altenbögge – TVB 20:12 (9:6)

Altenbögge. Wieder einmal ging es gegen die „Riesen“ aus Altenbögge. Die Mädels begannen sehr konzentriert, die Abwehr stand seit langen mal wieder richtig gut und dennoch konnte man leider nur in der Anfangsphase mithalten. Über eine zwischenzeitliche 1:2 Führung durch Fiona Horstmann ging es nach 6:4 und 8:6 durch zwei Treffer von Christin Mihlanmit einem drei Tore Rückstand in die Pause. In der zweiten Halbzeit drehte Altenbögge auf und setzte sich schnell auf 14:8 ab. Leider wurden auch jetzt wieder viele klare Chancen leichtfertig vergeben.

Tabea Richter platzierte zwei schöne Treffer von Rechtsaußen.

Nach dem 17:10 durch Lea Rüschenbeck setzte Tabea Richter mit zwei schönen Treffern hintereinander den Schlusspunkt zum 20:12.

TVB: Ammoura (Tor), Smolinski (Tor), Thiedig (1), Eske, Güney, Enkhaus, Thomas, Horstmann (4), Rüschenbeck (2/1), Fida, Mihlan (3), Richter (2)

Bericht Claudia Hartmann


43. Turnier für Kreisauswahlmannschaften
Lea Rüschenbeck und Christin Mihlan mit der Hellwegauswahl beim Turnier in Bönen erfolgreich

Bönen. Am Ende eines langen Arbeitstags konnten Kreisjugendvorsitzender Carsten Umbescheidt und seine Mitstreiter vom Handballkreis Hellweg ein positives Fazit ziehen. Das Turnier für Kreisauswahlmannschaften, das der Handballkreis Hellweg am Sonntag (7.1.) in sieben Hallen veranstaltete, bleibt ein Dauerbrenner und ist eine einzigartige Veranstaltung in Deutschland.
Zum 43. Mal trafen sich die Jugend-Auswahlteams aus zwölf Handballkreisen des Westdeutschen Verbandsgebiet in Kamen, Unna, Bergkamen und Bönen, um ihre Kräfte zu messen.
Rund 800 talentierte Nachwuchshandballer/innen sorgten in den gut besuchten sieben Sporthallen für ansprechenden und spannenden Handball. „Wir richten das Turnier aus, um die Jugendarbeit zu intensivieren, da gehören Spiele mit den Besten aus den anderen Regionen dazu“ erklärte Kreisvorsitzender Sebastian Elberg.
Mit zwei Turniersiegen und zwei zweiten Plätzen wussten die Teams des veranstaltenden Kreises Hellweg mit ihren Leistungen zu überzeugen.

Die erste Ehrung und den ersten Sieg für Gastgeber Hellweg gab es in der Sporthalle Bönen bereits gegen 15.05 Uhr. Dort gewannen die Hellweg-Handballerinnen des Jahrgangs 2006 das Turnier vor Industrie und EUREGIO-Münsterland. In der Halle Bönen überreichten Männerspielwart Karl-Heinz Feldhaus und Luka Scheer der von Florian und Dominik Warias betreuten Hellweg-Auswahl die Siegerehrung und die Goldmedaillen.

1. Handballkreis Hellweg e.V.                            4/4    56:30    8:0
2. Handballkreis Industrie e.V.                         4/4    47:52     4:4
3. Handballkreis Euregio-Münsterland e.V.  4/4    43:40     4:4
4. Handballkreis Iserlohn-Arnsberg e.V.        4/4     41:47     4:4
5. Handballkreis Münster e.V.                          4/4      33:51    0:8

Weibl. D-Jugend Jahrgang 2006: Lia Brandenburg, Angelina Worch, Henrieke Kuper (Soester TV), Nina Schoppe, (ASV Hamm-Westfalen), Lisanne Grabitz (Hammer SC), Felina Menne (TuS Jahn Dellwig), Merve Holetzek, Josefine Richter (JSG HLZ Ahlen), Lea Rüschenbeck, Christine Mihlan (TV Beckum), Kiara Kujanek, Mia Lohoff (TV Werne), Lara Kristan (TuS E. Overberge) Trainer: Florian Warias, Dominik Warias

Bericht Markus Rüschenbeck


Kreisauswahl Jahrgang 2007
Erfolgreicher erster Einatz mit der Kreisauswahl für Maya Thiedig und Leonie Thomas in Hagen

Hagen. Der Einstieg in eine Karriere als Nationalspieler oder Spieler ist geschafft. Wie in jedem Jahr richtete der Handballkreis Hagen-Ennepe-Ruhr unter der Federführung des früheren Bezirksjugendwartes Süd und jetzigen Jugendausschussvorsitzenden des Ausrichters Detlef Schiffke in der Halle Mittelstadt in Hagen das Turnier für die jüngsten Kreisauswahlmannschaften aus. Sowohl die Jungen als auch die Mädchenauswahlen aus den Kreisen Hagen-Ennepe-Ruhr, Lenne-Sieg, Iserlohn-Arnsberg gaben ihr Debüt in der Kreisauswahl.
Die Nationalspieler von morgen waren in der gut besuchten Halle mit großem Ehrgeiz bei der Sache. Die erzielten Tore wurden an der Anzeigetafel angezeigt, aber es wurde keine Turnierwertung vorgenommen. Am Ende gab es für jeden Teilnehmer eine Medaille und eine Nikolausüberraschung. Wegen der sich verschlechternden Wetterlage, heftiger Schneefall setzte ein, wurde das Turnier auch nicht ganz zu Ende gespielt. Die jungen Nachwuchshandballer brennen nun auf ihren nächsten Einsatz in der Kreisauswahl.

Weibliche Auswahl 2007: Leni Ringelkamp, Maja Schnafel, Carlotta Schimanski, Tara Kentzler (JSG HLZ Ahlen), Jette Blesken, Emilie Heise (Soester TV), Leonie Thomas, Maya Thiedig (TV Beckum), Pauline Noldes, Marisol Johann (Königsborner SV), Fynja Beutel (HC Heeren), Julie Lucas (TV Werne)
Trainer: Volker Garus, Annette Träger, Anna-Sophie Träger

Bericht Markus Rüschenbeck


TVB Juniorinnen sagen Danke
wD-Jugend mit neuen Trikots

Beckum. Zu Beginn der Saison 2017/2018 konnte die wD-Jugend der Handballabteilung vom TV-Beckum dank mehrerer Sponsoren mit neuen Trikots ausgestattet werden, und somit gute Vorraussetzungen für eine sportliche Zukunft geschaffen werden. Die Mannschaft bedankt sich ganz herzlich bei den Sponsoren für die Zuwendung und hofft, dass in den tollen Trikots auch die sportlichen Ziele erreicht werden.

Der Dank gilt folgenden Sponsoren:

Wöstendiek Haarpflege + Kosmetik, Inh. Stefan u. Irina Wöstendiek

Curry 48, Inh. Jenna Kissenbeck

CafeBar Seifenplatz, Inh. Giovanni Zoffreo

Bericht Claudia Hartmann


TVB Mädchen nach Winterpause topp in Form
wD-Jugend belegt auf Turnier 2. Platz

Halle. Am ersten Wochenende des neuen Jahres nahm die weibliche D-Jugend an einem Turnier der HSG Union 92 Halle teil. Neben dem Gastgeber Halle II (Kreisklasse Gütersloh) waren noch die SG Handball Detmold II (Kreisklasse Lippe) und die HT Senne (Kreisliga BI/HF) mit dabei. So wurde bei vier Mannschaften in Hin- und Rückrunde gegeneinander gespielt. Das erste Spiel bestritten unsere Mädels gegen Detmold II. Hier zeigten sie sich von Anfang an hellwach und mit viel Spielfreude. Die Abwehr stand gut und im Angriff wurden die sich bietenden Lücken gut genutzt. So konnte das Spiel auch über 2:0 und 4:1 mit 6:3 gewonnen werden. Im 2. Spiel wartete mit HT Senne eine Kreisligamannschaft. Trotz eines 0:2 Rückstandes direkt zu Beginn steckte unsere Truppe nicht auf, sondern kämpfte sich über ein 2:3 und 3:4 auf ein 4:4 heran. Vivian Fida konnte sogar den Führungstreffer markieren, ehe aber in den letzten Sekunden noch der Ausgleich hingenommen werden musste.

Vivian Fida zeigte besonders am Kreis eine tolle Leistung. Sie belohnte sich mit sieben Treffern.

Insgesamt konnte man aber auch in diesem Spiel mit der gezeigten Leistung sehr zufrieden sein. Zu diesen Zeitpunkt konnten sich bereits fünf der acht Feldspielerinnen in die Torschützenliste eintragen. Das 3. Spiel war dann gegen den Gastgeber. Hier belohnten sich zwei weitere Spielerinnen mit einem Tor für ihre guten Leistungen. Gegen Halle drehten die Mädels erneut auf. Die Abwehr stand gut, im Angriff wurden die sich bietenden Torchancen genutzt. So stand es nach acht von zwölf Minuten bereits 5:0. Danach wurde das Tempo deutlich reduziert, und so gelang Halle noch zwei Tore, ehe Maya Thiedig mit dem 6:2 den Endstand herstellte. Nach einem Spiel Pause ging es direkt wieder gegen Halle auf die Platte. Nach dem deutlichen Sieg fühlten sich unsere Mädels diesmal etwas zu sicher und spielten so, wie sie das Hinspiel beendet hatten, mit angezogener Handbremse. Halle gelang dadurch mit 0:1 und 1:2 jeweils zunächst die Führung. Chancen waren mehr als genug da, aber der Torabschluss war zu diesem Zeitpunkt alles andere als gut. Dazu kamen viele technische Fehler, die Halle aber zum Glück nicht nutzen konnte. Am Ende wurde auch dieses Spiel mit 3:2 knapp gewonnen. Dann folgten die Rückspiele gegen Senne und Detmold, die leider beide, wenn auch knapp, verloren gingen. Gegen Senne lief man von Anfang an einem Rückstand hinterher, und das Spiel ging über 1:2, 2:4, 4:6 mit 5:6 verloren. In diesem, und auch im letzten Spiel gegen Detmold, konnte die Mannschaft weder im Angriff noch in der Abwehr an die Leistung der vorherigen Spielen anknüpfen, was sicherlich aber auch damit zu tun hatte, dass wir nur mit zwei Auswechselspielerinnen angereist waren, und die Kräfte am Ende merklich schwanden. Auch dank einer guten Leistung der beiden Torhüterinnen, die viele sehr gute Würfe entschärft haben, konnte dieses Turnier auf einem guten 2. Platz beendet werden.

Es spielten:
Ammoura und Smolinski (Tor), Horstmann (5), Eske, Thiedig (1), Demenko (4), Fida (7), Thomas (2), Güney (5), Richter (5).

Bericht Claudia Hartmann


Weibliche D-Jugend gewinnt Freundschaftsspiel
TVB – SG Sendenhorst 14:6 (4:1)

Beckum (mr). Heute war mit der SG Sendenhorst eine Mannschaft aus dem Kreis Münster in der Jahnhalle zu Gast. Unsere Mannschaft begann sehr konzentriert, die Abwehr stand gut nur im Angriff klappte leider nicht viel.

Starke Abwehrarbeit mit nur einem Gegentreffer in der ersten Halbzeit.

Nach einer zähen ersten Halbzeit mit viel Abwehrarbeit gelang es den Mädels allerdings sich zur Pause mit einer 4:1 Führung einen kleinen Vorsprung herauszuspielen. In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel offener und so konnte man sich nach drei schönen Treffern in Folge durch Maya Thiedig schnell über 7:4 auf 10:4 absetzen. Aber auch jetzt wurden wieder viele klare Chancen leichtfertig vergeben und so fiel das Endergebnis mit 14:6 leider etwas zu gering aus.

Nach einer kurzen Ansprache in der Pause lief es auch im Angriff.

Bericht/Bilder Markus Rüschenbeck


Weibliche D-Jugend empfängt Tabellenzweiten
TVB – RSV Altenbögge 7:11 (4:5)

Beckum (mr). Wie im Hinspiel erwischten unsere Mädels den besseren Start und gingen nach guten Einzelaktionen über 3:1 mit 4:2 in Führung. Dann jedoch nahmen die technischen Fehler zu, was die Gegner mehr und mehr ins Spiel brachte.

Machte zwischen den Pfosten einen super Job. Joyce Smolinski.

Sie nutzen den kleinen Einbruch aus und machten ihrerseits drei Tore in Folge. Mit 4:5 ging es in die Halbzeit. Zu Beginn der zweiten Hälfte konnte zunächst der Ausgleich markiert werden, ab dann spielte Altenbögge aber ihre körperliche Überlegenheit aus und zog davon. Beim 6:10 war die Gegenwehr unserer Mädels endgültig gebrochen und das Spiel ging mit 7:11 verloren.

Auch eine unserer Jüngsten konnte einen Treffer beisteuern. Tabea Richter mit einer guten Leistung über Außen.

TVB:  Ammoura (TW), Smolinski (TW), Mihlan (1), Thiedig, Füchtler, Gueney, Richter (1), Enkhaus, Thomas, Horstmann (3), Rüschenbeck, Fida (1), Paschedag (1), Schulzik.

Bericht Markus Rüschenbeck


Weibliche D-Jugend verliert in Overberge
Tus Eintr. Overberge – TVB 13:11 (8:4)

Overberge (mr). Nach dem ersten Sieg der Saison wollte man in Overberge die nächsten zwei Punkte holen. Leider war die Anwurfzeit um 11.00 Uhr
dann doch wohl etwas zu früh für die Mädels. Nach dem ersten Treffer zum 1:1 durch Vivian Fida gelang erst mal nichts mehr.
Overberge zog über 5:1 und 8:2 davon, bevor Zara Güney kurz vor der Halbzeit noch mit zwei schönen Treffern vom Kreis auf 8:4
verkürzen konnte. Nach der Pause wurde Beckum wieder etwas stärker, über 8:6 und 10:8 blieb man Overberge auf den Fersen.

Starke Leistung von Fiona Horstmann mit vier Toren über links Aussen.

Auch die vier Treffer im zweiten Durchgang von Fiona Horstmann reichten aber leider nicht um die Partie noch zu drehen.
Overberge verteidigte den zwei Tore Vorsprung bis zum Schluß und gewann schließlich verdient mit 13:11.

TVB: Ammoura (TW), Smolinski (TW), Mihlan, Thiedig, Richter, Güney (3), Enkhaus, Thomas, Horstmann (4), Rüschenbeck,
Fida (1), Paschedag (3)

Bericht/Bild Markus Rüschenbeck


wD fährt den ersten Sieg der Saison ein
TVB – TuS Kamen 12:9 (6:6)

Beckum ™. Nachdem unsere Mannschaft in den ersten 3 Spielen als Verlierer vom Platz gegangen ist, wollte man die ersten Punkte gegen den Tabellennachbarn holen. Auch der heutige Gegner, der TuS Kamen hatte noch keine Punkte auf der Habenseite.

Lea Rüschenbeck führte das Spiel zuverlässig und konnte drei Treffer im gegnerischen Kasten unterbringen.

Unsere Mädels hatten sich viel vorgenommen, konnten das allerdings zunächst nicht umsetzten.
So gehörten die ersten 12 Minuten den Gästen, welche sich eine komfortable 2:5 Führung erabeiten konnten. Bei dem Teamtimeout hat das Trainerteam wohl die richtigen Worte gefunden, denn es gelang bis zur Halbzeit der Ausgleich zum 6:6.

Maya Thiedig versuchte es immer wieder, blieb aber leider noch ohne Torerfolg.

Nach der Halbzeit zeigte unsere Sieben ein besseres Abwehrverhalten und mehr Zug zum Tor. so ging es über 7:6, 9:7 bis zum 9:8. Auch hier benötigten die Mädels in der 44. Minute eine Ausszeit um dann das Spiel letztendlich mit 12:9 zu gewinnen.

TVB: Ammoura (TW), Smolinski (TW), Mihlan (1), Thiedig, Richter, Güney (2), Enkhaus, Thomas, Horstmann, Rüschenbeck (3/1),
Fida (2), Paschedag (4)

Bericht Thomas Mihlan, Bilder Claudia Hartmann


Weibliche D-Jugend startet mit Niederlagen in die neue Saison.
RSV Altenbögge – TVB 11:6 (5:4), TVB – JSG HLZ Ahlen II 7:8 (2:5), Vfl Brambauer – TVB 9:6 (5:4)

(mr). Nachdem es in der letzten Saison keine wD-Jugend gab, konnte dieses Jahr glücklicherweise wieder eine gestellt werden. Die neu formierte Mannschaft (Jahrg. ´05/´06) besteht zum einen aus Spielerinnen vom Altjahrgang, die letztes Jahr ausser in Freundschaftsspielen leider keine Spielpraxis sammeln konnten, aus einigen neuen Mädels, die in den letzten Monaten dazu gekommen sind und hauptsächlich aus dem Jungjahrgang, die letzte Saison noch E-Jugend gespielt haben. Zudem wurden 4 Spielerinnen aus dem Jahrgang ´07 mit hochgezogen, die diese Saison eigentlich noch E-Jugend spielen könnten.

Die Mannschaft tritt nach teils guten Spielen in der Pokalrunde, wovon aber leider keines gewonnen werden konnte, in der Kreisklasse an.

Trainiert wird die Truppe von Markus Rüschenbeck, Claudia Hartmann, Annika Thiemann und Jarice Donat.

Das die Saison nicht einfach wird ist klar, aber mit viel Training und vollem Einsatz könnte der ein oder andere Sieg möglich sein.

RSV Altenbögge – TVB 11:6 (5:4)

Nach einem guten Start und drei Toren in Folge (1:3) konnte man gegen die körperlich überlegene Truppe aus Altenbögge bis zur Halbzeit noch gut mithalten (5:4). Nach der Pause zogen die Gastgeber an. Die Mädels aus Altenbögge, kompletter Altjahrgang, ließen nicht mehr viel zu und setzten sich so auf 8:4 ab. Am Ende konnte man allerdings nach einer guten Abwehrleistung über die gesamte Spielzeit mit dem 11:6 Endergebnis zufrieden sein.

TVB: Ammoura (TW), Smolinski (TW), Mihlan (3), Thiedig, Richter, Enkhaus, Thomas, Horstmann, Rüschenbeck (1/1), Fida, Paschedag (2), Schulzig.

TVB – JSG HLZ Ahlen II 7:8 (2:5)

Gut gespielt, und doch verloren. Die Abwehr stand das ganze Spiel über gut, da aber im Angriff viel zu viel verworfen wurde mussten die Mädels nach einem 1:1 mit einem 2:5 in die Halbzeit gehen. Aufgemuntert und an die Wurfqualitäten erinnert ging es in die 2. Halbzeit.

Auch Dank einer sehr guten Leistung unserer Torhüterin konnte sich die Truppe auf ein 7:7 heran kämpfen.

In den letzten Minuten wurde es richtig spannend, doch der Siegtreffer gelang leider den Ahlenerinnen. Somit ging das Spiel trotz einer starken Leistung mit 7:8 verloren.

TVB: Ammoura (TW), Richter, Enkhaus, Thomas, Horstmann (1), Rüschenbeck, Fida (1), Weldin, Paschedag (5/1), Eske.

Vfl Brambauer – TVB 9:6 (5:4)

Gegen Brambauer hatten unsere Mädels insgesamt keinen so guten Tag. Trotzdem erwischte man den besseren Start und ging mit 1:3 in Führung. Ab da gelang aber nicht mehr viel. Mit 5:4 ging es in die Halbzeit. Auch in der 2. Halbzeit das gleiche Bild. Die Abwehr stand gut, aber nach vorne gelang nicht viel. Nach 7:5 stand es am Ende 9:6.

TVB: Ammoura (TW), Smolinski (TW), Mihlan (1), Thiedig, Eske, Richter (1), Güney, Rüschenbeck, Fida, Weldin, Schulzig, Paschedag (4).

Bericht Markus Rüschenbeck