Nächstes Spiel der I. Damen: 30.11.2017 um 20:15 Uhr Heimspiel gegen den TuS Jahn Dellwig


Nächstes Spiel der I. Herren: 09.12.2017 um 19:30 Uhr Auswärtsspiel gegen den Soester TV II


Nächstes Spiel der II. Herren: 10.12.2017 um 18:00 Uhr Auswärtsspiel gegen den HC TuRa Bergkamen II


TV Beckum unterliegt Lüner SV 27:29
Chancen verdaddelt, das Spiel verloren

Beckum (hh). Der kurzzeitige Höhenflug ist beendet. Nach zuletzt drei Siegen unterlagen die Bezirksliga-Handballer des TV Beckum am Samstag im Nachholspiel beim Tabellenvorletzten Lüner SV mit 27:29 (14:13).
„Alles das, was uns in den vorigen Spielen ausgezeichnet hat, war diesmal nicht da“, brachte es TVB-Trainer Thomas Vogt nach dem Abpfiff auf den Punkt.
Vor allem in der Abwehr ließen seine Spieler die nötige Bereitschaft und das Engagement vermissen, sodass die Lüner Angreifer immer wieder frei vor Torwart Robert Große-Lohmann auftauchten. Dagegen tat sich der TVB mit der Chancenverwertung schwer. Gleich sechs Siebenmeter verwarfen die Gäste.
„Mit den Toren hätten wir locker gewonnen“, ärgerte sich Vogt, dessen Mannschaft trotz dieser Abschlussschwäche in der ersten Halbzeit stets führte. Und auch nach dem 14:13 zur Pause lagen die Beckumer zunächst immer mit zwei oder drei Toren in Front.
Doch eine Viertelstunde vor Schluss übernahm Lünen die Initiative, setzte sich auf 26:23 (52.) ab und hielt den Vorsprung bis zum Schlusspfiff. „Damit sind wir wieder im unteren Drittel der Tabelle angekommen“, bedauerte der TVB-Trainer, der seine Mannschaft aber auch in Schutz nahm. „Wegen der vielen Ausfälle mussten wir in Abwehr und Angriff immer wieder improvisieren. Da fehlt dann die Bindung und dann kommen Fehler zustande“, erklärte er.
„Bei aller Begeisterung über die letzten Erfolge – mehr ist im Moment eben nicht drin“, gab er sich realistisch.

TVB: Große-Lohmann, Ruddigkeit – Arndt (8/3), Kaiser (6), Markmeier (5/2), Striethorst (3), Stake (2), Rösler (1), Gretencord (1), Heickmann (1), Leinkenjost, Kleickmann und Vogt.

Bericht aus der Glocke vom 27.11.2017