Titelverteidigung perfekt

Den WK3-Team-Sieg feierten (v. l.) Lina Mance, Ida Stuckenschnieder, Lucy Landermann, Emilia Schmiemann und Olivia Olfert.

Beckum (gl). Die Turnerinnen des Jahrgangs 2006 und jünger (Wettkampfklasse 3) wollten ihren Vorjahressieg wiederholen. Sie starteten am Reck und wurden als Favoriten wohl besonders genau beobachtet, denn für ihre guten Übungen erhielten sie keinen verdienten Lohn. Platz vier an einem ihrer stärksten Geräte war kein gelungener Start. Dank toller Übungen am Balken, Boden und am Sprung gewann Beckum diese Geräte. Auch in der Einzelwertung ging die Höchstnote an diesen drei Geräten an Beckum. In der Gesamtwertung hatte das Team wieder die Nase vorne.
Über den Gewinn des Gau-Titels freuten sich Olivia Olfert, Lina Mance, Ida Stuckenschnieder, Emilia Schmiemann und Lucy Landermann. Als beste Einzelturnerin freute sich Olfert zudem über den Gaumeistertitel.

Bericht/Bilder aus der Glocke vom 11.04.2017


TVB auch auf Gau-Ebene top

Geräte-Turnen

Beckum (gl). Bei den Endkämpfen des Münsterland-Gaus in Ladbergen feierten zwei Beckumer Turnerinnen Meistertitel. Der TV Beckum holte zudem zwei Titel in der Mannschaftswertung und war im Einzel der erfolgreichste teilnehmende Club.
Bei den Wettkämpfen zuvor auf Bezirksebene hatten sich zwei von fünf Beckumer Mannschaften mit dem Titelgewinn in den Wettkampfklassen 3 und 4 für die Gaumeisterschaften qualifiziert. Besonders erfreulich waren auch hier gute Einzelplatzierungen. Lia Kasperczyk holte den Titel der WK 4, gefolgt von Hannah Thülig (Platz 2) und Jule Schiller (Platz 4). Maja Hackelbörger (Platz 3) und Mila Weischer (Platz 5) waren in ihren Wettkampf-klassen ebenso sehr stark. Beckums Turnerinnen der Wettkampfklasse 3 belegten gleich die ersten fünf Plätze. Lina Mance gewann Gold vor Ida Stuckenschnieder, Olivia Olfert, Lucy Landermann und Emilia Schmiemann.

In der Wettkampfklasse 4 siegten (v. l.) Lia Kasperczyk, Sina Thülig, Pauline Mussenbrock, Hannah Thülig und Jule Schiller.

Auf Gau-Ebene traten die besten drei Mannschaften der Altersklassen aus den drei Bezirken an.
Jahrgang 2008 und jünger absolvierte die Wettkampfklasse 4. Beckums Aktive wirkten am Sprung etwas nervös und blieben mit Rang sieben deutlich hinter den Erwartungen zurück. Am Reck folgte Platz zwei, am Balken und Boden ließen sie die Konkurrenz hinter sich. Für Beckum turnten Lia Kasperczyk, Hannah Thülig, Sina Thülig, Jule Schiller und Pauline Mussenbrock. Beste Aktive war erneut Lia Kasperczyk, die sich Mannschafts- und Einzeltitel sicherte. Hannah Thülig holte zudem Bronze.

Bericht/Bilder aus der Glocke vom 11.04.2017


Titelverteidigung perfekt

Beckum (gl). Die Turnerinnen des Jahrgangs 2006 und jünger (Wettkampfklasse 3) wollten ihren Vorjahressieg wiederholen. Sie starteten am Reck und wurden als Favoriten wohl besonders genau beobachtet, denn für ihre guten Übungen erhielten sie keinen verdienten Lohn. Platz vier an einem ihrer stärksten Geräte war kein gelungener Start.
Dank toller Übungen am Balken, Boden und am Sprung gewann Beckum diese Geräte. Auch in der Einzelwertung ging die Höchstnote an diesen drei Geräten an Beckum. In der Gesamtwertung hatte das Team wieder die Nase vorne.
Über den Gewinn des Gau-Titels freuten sich Olivia Olfert, Lina Mance, Ida Stuckenschnieder, Emilia Schmiemann und Lucy Landermann. Als beste Einzelturnerin freute sich Olfert zudem über den Gaumeistertitel.

Den WK3-Team-Sieg feierten (v. l.) Lina Mance, Ida Stuckenschnieder, Lucy Landermann, Emilia Schmiemann und Olivia Olfert

Bericht/Bilder aus der Glocke vom 11.04.2017


Erfolgreiche Sportler auf den Plätzen

Beckum (SuZ). Platz zwei belegte die Mannschaft „Pflichtturnen weiblich des Jahrgangs 2006 bis 2008“. In ihrer Altersklasse erreichten die Mädchen die Titel „Gaumeister“ und Meister in der Bezirksliga.

Kleine Damen ganz groß: Die Mädchen aus der Turnriege „weiblich Jahrgang 2006 bis 2008“ des TV Beckum (v.l.) Lucy Landermann, Leonie Thomas, Olivia Olfert, Lina Mance, Ida Stuckenschnieder, Emilia Schmieman und Hannah Thülig holten Silber.

Bericht/Bilder aus der Glocke vom 27.03.2017


Beckums Turnerinnen trotzen allen Widrigkeiten der Saison

Relegationswettkampf toll gemeistert

Am Ende einer verkorksten, verletzungsreichen Saison haben sich Beckums Kürturnerinnen mit einem tollen zweiten Platz beim Relegationswettkampf in Greven für ihren unermüdlichen Kampfgeist belohnt und sicherten sich erneut die Startberechtigung für die Münsterlandliga 2.

Für Beckum turnten beim Relegationswettkampf in Greven (h. v. l.) Vanessa Rempel, Anna-Sophie Galert, Stefanie Schnieders, (v. v. l.) Annika Sprenger, Lena Koslowski und Jessica Mance.

Das altbewährte Team hatte jüngst sogar Zuwachs bekommen. Annika Sprenger und Stefanie Schnieders fügten sich sofort gewinnbringend ein. Ausgerechnet beim Abschlusstraining verletzte sich Lena Koslowski am Fuß, so dass ihr Einsatz stark gefährdet war. Sie biss sich aber am Wettkampftag durch und half ihrer Mannschaft an zwei Geräten.

Am Boden erwischten die Turnerinnen mit 36,50 Punkten einen guten Start. Beste Beckumerin war Anna-Sophie Galert, die 12,4 Punkte erzielte – vor Annika Sprenger mit 12,2 und Jessica Mance mit 11,9 Punkten. Das reichte zwar nur zum sechsten Platz an diesem Gerät, aber die ersten sechs Teams lagen punktemäßig sehr dicht beieinander.

Am Sprungtisch fiel der Ausfall von Lena Koslowski besonders stark ins Gewich. Annika Sprenger erturnte sich hier – mit hauch-dünnem Rückstand – die zweithöchste Wertung (12,5 Punkte). Auch Anna-Sophie Galert fand zu alter Form zurück und zeigte mit 12,2 Punkten ebenfalls einen hervorragenden Sprung. Jessica Mance (11,35) und Vanessa Rempel (11,2) trugen ihren Teil zum vierten Platz (36,05 Punkte) bei.

Der Barren war in dieser Saison stets ein Beckumer Zittergerät. Anna-Sophie Galert und Lena Koslowski waren diesmal jedoch nervenstark und turnten sehr gute Übungen. Mit 11,8 und 11,7 Punkten honorierten die Wertungsrichter dies aber nicht angemessen. Neuzugang Stefanie Schnieders erhielt eine gute 11,2. Mit 34,7 Punkten belegte Beckum schließlich Platz fünf und hielt mit recht geringem Abstand den Anschluss an die Spitze.

Am letzten Gerät gab Beckum nochmals Vollgas, um weiterhin vorne mitzuhalten. Für drei tolle Übungen erhielt die Mannschaft 36,4 Punkte und sicherte sich auf diese Weise den zweiten Platz am Balken. Jessica Mance bekam für ihre hervorragende Übung 12,4 Punkte und wurde Dritte an diesem Gerät, dicht gefolgt von der guten Lena Koslowski (12,3) auf dem vierten Rang. Anna-Sophie Galert stürzte leider vom Gerät, erhielt aber für eine der schwierigsten Übungen noch immer eine gute 11,7.


Jüngste TVB-Turnküken in Topform

In der Wettkampfklasse 2 starteten die Mädchen der Jahrgänge 2005/2006 und zeigten Übungen der Leistungsklasse P5 und P6. Nach Rang sechs der Hinrunde war die Riege ersatzgeschwächt, da Sarah Merkentrup verletzt ausfiel. Letztlich wurde Beckum Siebter. In der Gesamtwertung langte es zum sechsten Platz. Das beste Ergebnis des TVB gab es am Schwebebalken mit Rang vier. Für Beckum turnten Mila Weischer, die in der Einzelwertung einen tollen vierten Platz erzielte, Ida Stuckenschnieder, Fabienne Stimac, Giuilia Binius, Julia Bomke und Mia Plattner.

In der Wettkampfklasse 1 gingen die jüngsten Beckumerinnen (Jahrgänge 2007/2008) an den Start. Es galt, den dritten Platz der Hinrunde zu verteidigen, wobei es letzten Ende der vierte Platz wurde. In der Gesamtwertung bedeutete dies mit hauchdünnem Rückstand von 0,2 Punkten auf den TV Lengerich den ungeliebten vierten Platz. Bestes TVB-Ergebnis war Rang drei am Schwebebalken. Besonders erfolgreich war Zoe Fernandez als Siebte der Einzelwertung. Zur Seite standen ihr Maja Hackelbörger, Lia Kasperczyk, Linn Heese und Jule Schiller. Die erste Mannschaft gewann dank Platz eins in Hin- und Rückrunde souverän den Meistertitel. Bemerkenswert war die geschlossene Teamleistung mit Platz eins an sämtlichen Geräten. In der Einzelwertung hatte Lina Mance (Platz zwei) die Nase vorn, dicht gefolgt von Olivia Olfert (Dritte), Emilia Schmiemann (Vierte), Leonie Thomas (Fünfte) und Lucy Landermann (Sechste). Hannah Thülig trug mit der höchsten Wertung am Sprung besonders zum Mannschaftserfolg bei. Darüber hinaus war erfreulich, dass sich in der Einzel-Gesamtwertung fünf TVB-Turnerinnen prima platzierten. Lina Mance erturnte den zweiten Platz, gefolgt von Olivia Olfert (3.), Lucy Landermann (4.), Emilia Schmiemann (8.) und Maja Hackelbörger (10.).

Viele strahlende Gesichter gab es bei den Beckumer Turnerinnen (h. v. l.) Olivia Olfert, Hannah Thülig, Lina Mance, Lucy Landermann, Leonie Thomas u. Emilia Schmiemann, (vorne v. l.) Maja Hackelbörger, Lia Kasperczyk, Linn Heese, Zoe Fernandez und Jule Schiller nach dem Gewinn der Meisterschaft.

Bericht/Bild aus „Die Glocke“ vom 11.10.2016


Starker Auftritt der TVB-Turnerinnen

Im Kürbereich wollten die TVB-Aktiven Lena Post, Michelle Hamm, Kristin Schwichtenhövel, Julia Kortenjan, Jule Thiemann, Anna Mance, Kathrin Zolthoff und Stefanie Schnieders Rang sechs der Hinrunde verteidigen. Mit sicheren Übungen am Boden, Sprung und Barren schien dies zu gelingen. Der Schwebebalken erwies sich aber erneut als Zittergerät. Letztendlich schaffte es das Team, die Leistung der Hinrunde zu bestätigen. Zur Freude aller errangen die acht Turnerinnen aufgrund besserer Wertungspunkte im Gesamtergebnis sogar Platz fünf.

Die TVB-Kür-Riege mit (v. l.) Lena Post, Anna Mance, Kristin Schwichtenhövel, Michelle Hamm, Kathrin Zolthoff, Jule Thiemann, Stefanie Schnieders und Julia Kortenjan verbesserte sich um einen Platz.

Sehr erfreulich war auch das Abschneiden der Pflichtmannschaft der Jahrgänge 2003 und jünger. Nach der Hinrunde hatten Vicky Bunk, Kylie Brinkmann, Charlotte Fröhlich, Finja Hüwel und Daisy Olfert den dritten Rang belegt. Erstes Gerät war der Barren. Hier erwischte Beckum einen prima Start und erturnte sich mit 46,10 Punkten die drittbeste Wertung an diesem Gerät.

Am Balken zeigten die TVB-Sportlerinnen Nerven. Die Übungen waren nicht fehlerfrei und die Punktzahl 39,50 wenig erfreulich. Die Mannschaft besann sich aber auf ihre Stärken und zeigte am Boden tolle Übungen. Finja Hüwel bekam mit 16 Punkten die Tageshöchstwertung, Charlotte Fröhlich (15,60) turnte die drittbeste Übung. Auch als Team sicherte sich Beckum an diesem Gerät Position eins mit 47 Punkten.

Am Sprung zeigten alle TVB-Turnerinnen noch einmal gute Leistungen. Mit 45,60 Punkten erreichten sie hier den vierten Rang. Am Ende langte es in der Tageswertung zu Bronze. Die Bezirksliga beendete Beckum somit erfreulicherweise mit dem erhofften Platz auf dem Podest.


Gaumeisterschaften in Münster

Beckumer Turnküken erobern abermals den Gau-Thron

Am Wochenende wurden in Münster die Gaumeisterschaften im Gerätturnen ausgetragen. Mit einem Gaumeistertitel und einer Silbermedaille in der Mannschaftswertung kehrte der TV Beckum als erfolgreichstes Team zurück und verbuchte wieder einmal die besten Treppchenplätze aller teilnehmenden Vereine für sich.

Die Beckumerinnen (v. l.) Lucy Landermann, Olivia Olfert, Emilia Schmiemann, Lina Mance und Ida Stuckenschnieder trainierten besonders hart, traten freiwillig eine Leistungsstufe höher an und wurden mit dem Gaumeistertitel der Wettkampfklasse III belohnt.

Auch in der Einzelwertung erzielten die Zementstädterinnen vordere Platzierungen. Beste Beckumer Akteurin war Lucy Landermann, die mit dem Gewinn des Vizemeistertitels in ihrer Wettkampfklasse besonders überzeugte.

35 Mannschaften wetteiferten in vier Wettkampfklassen um die zu vergebenden Meistertitel und Pokale. Drei Beckumer Teams hatten sich zuvor bei den Auswahlwettkämpfen auf Bezirksebene für diese Titelkämpfe qualifiziert („Die Glocke“ berichtete) und wollten hochmotiviert an die schönen Erfolge des vergangenen Jahres anknüpfen. Nachfolgend nun die Ergebnisse der einzelnen Wettkampfklassen.

In der Wettkampfklasse II (Jahrgang 2003 und jünger) ging die Beckumer Mannschaft als Titelverteidiger ins Rennen. Geturnt wurden die Übungen der Leistungsstufe P4 bis P6. Leider erwischten die TVB-Turnerinnen nicht ihren besten Tag und blieben – besonders am Balken und am Boden – deutlich hinter den guten Leistungen zurück, die sie auf Bezirksebene gezeigt hatten. Am Barren erturnten sie mit 59,40 Punkten ihr bestes Ergebnis und erreichten wie am Balken den vierten Platz. In der Gesamtwertung langte es für das Team mit Daisy Olfert, Inaara Rosenewick, Finja Hüwel, Mila Weischer und Charlotte Fröhlich zum fünften Rang. Beste Beckumer Turnerin war Charlotte Fröhlich (57,10 Punkte) auf Position neun.

Höhere Leistungsstufe gemeistert

In der Wettkampfklasse IV (Jahrgang 2007 bis 2009) ging die jüngste Beckumer Mannschaft an den Start. Gezeigt wurden die Übungen der Leistungsstufe P3 und P4. In dieser Wettkampfklasse war der Kampf um den Sieg besonders spannend. Linn Heese, Hannah Thülig, Leonie Thomas, Zoe Fernandez und Lia Kasperczyk ließen mit ersten Plätzen am Reck (52,90 Punkte) und am Balken (51,90) sowie Rang zwei am Boden die Konkurrenz aus dem eigenen Bezirk erneut hinter sich.

In der Gesamtwertung mussten sie sich aber dem Team von Adler Weseke geschlagen geben und feierten mit knappem Punktrückstand von nur 0,75 Punkten einen ausgezeichneten Vizemeistertitel. Beste Beckumer Turnerin war Lia Kasperczyk (51,55) auf Platz vier, gefolgt von Zoe Fernandez (51,00) auf Rang sieben.

In der Wettkampfklasse III (Jahrgang 2005 und jünger) starteten die kleinen Turnmäuse des Jahrgangs 2007 freiwillig eine Leistungsstufe höher, um ihrer Mannschaftskameradin Ida (Jahrgang 2006) einen Start in dieser Winterwettkampfsaison zu ermöglichen. Nach dem dritten Platz auf Bezirksebene kam kurz die Frage auf, ob sie vielleicht doch zu hoch gepokert hatten, aber weit gefehlt: anstatt zu resignieren, wurde in den vergangenen zwei Wochen besonders hart trainiert, um die Chance auf die Titelverteidigung in dieser Wettkampfklasse zu wahren.

Mit Bravour trug das Team schließlich auch die Übungen der Leistungsstufe 5 bei den Gaumeisterschaften vor und entschied drei der vier Einzelgeräte für sich. Mit dem ersten Platz am Sprung (57,30 Punkte), am Balken (55,60) und am Boden (57,60) ließen die Beckumerinnen sich den Gesamtsieg nicht streitig machen und erzielten mit einem Vorsprung von 2,0 Punkten souverän den Gaumeistertitel. Freudestrahlend nahmen Ida Stuckenschnieder, Emilia Schmiemann, Lina Mance, Olivia Olfert und Lucy Landermann ihren Pokal entgegen.

Besonders erfreulich waren aber auch die Einzelergebnisse. Beste Beckumer Turnerin war Lucy Landermann, die sich mit 56,50 Punkten den Vizemeistertitel sicherte. Olivia Olfert (56,40) und Lina Mance (56,30) folgten ebenfalls bemerkenswert erfolgreich auf den Plätzen vier beziehungsweise fünf.

Berichte/Bild aus „Die Glocke“ vom 22.03.2016